04. Februar 2017
Michael Schäfer zu einem aktuellen Thema:

Wenn ihr in ein Haus kommt, so sagt als erstes: Friede diesem Haus!


"Wenn ihr in ein Haus kommt, so sagt als erstes: Friede diesem Haus!" lautet der Monatsspruch für diesen Februar. Er steht in Lukas 10,5. Und ist für mich ein guter Kommentar für den Alltag wie für die Politik

 Wenn uns Menschen begegnen, wenn wir mit anderen zu tun haben, erst einmal Friede zu wünschen ist mehr als nur ein guter Brauch, es ist ein Lebensmittel. Nur dort kann Leben wachsen, wo Menschen einander begegnen.

Im privaten Umfeld, der Nachbarschaft ist das geläufig. Da gibt es die seltsamsten Typen. Menschen, die mehr Nähe suchen, als ich zulassen will, Menschen, die genau beäugen, wer wann heimkommt, wo parkt und überhaupt. Trotzdem versuche ich allen gegenüber freundlich und höflich zu bleiben, weil es sonst nur noch schwieriger wird mit ihnen. Am Arbeitsplatz ist es ähnlich.

Und in der Politik genauso: Merkel besucht Erdogan, Gabriel die Trump-Regierung. Wenn Menschen aufhören miteinander zu reden, wenn Menschen aufhören, einander freundlich zu begegnen, kann es nur noch schlimmer werden.

Und auch wir, wenn wir uns nicht immer wieder aufmachen zu Menschen, die uns nicht so liegen, dann werden auch niemals das Menschsein in seiner ganzen Fülle erfahren.

 

Losung für Samstag, den 5.2.2017

Menschenfurcht bringt zu Fall; wer sich aber auf den HERRN verlässt, wird beschützt. Sprüche 29,25

Wer wird euch etwas antun, wenn sich euer Eifer auf das Gute richtet? Doch auch wenn ihr um der Gerechtigkeit willen leiden müsst - selig seid ihr. 1.Petrus 3,13-14

Im evangelischen Gesangbuch steht ein Gebet zum Urlaub (eg 960):

Wir danken dir, du freundlicher Gott,

dass wir ausspannen dürfen

und Zeit füreinander haben.

Lass uns Abstand von der Arbeit gewinnen

und neue Kraft schöpfen.

Du zeigst uns die Wunder der Natur

und die Schönheiten der Kunst.

Du lässt uns andere Menschen kennenlernen

und machst unser Leben reicher.

Lass uns gestärkt an Leib und Seele

nach Hause zurückkehren.





Zurück