27. November 2021
Michael Hilka, Pfarrer zu einem aktuellen Thema:

Eine grüne Lampe gegen die Angst


Haben Sie Angst im Dunkeln? Als Kind hatte ich immer Angst im Dunkeln. Wenn ich alleine in meinem Kinderbett lag, konnte ich kaum einschlafen, weil ich dachte, unter meinem Bett wäre ein Monster oder jemand in meinem Zimmer. Dann habe ich nach meiner Mutter gerufen, die sofort kam und eine kleine grüne Lampe in die Steckdose steckte. Ihr Licht erleuchtete alsbald das ganze Zimmer mit ihrem blassgrünen Licht. So konnte ich sehen, dass keine Gefahr drohte, und beruhigt einschlafen.

Ein Licht in der Dunkelheit bewirkt wahre Wunder.

Jetzt in der beginnenden Adventszeit werden wieder viele Lichter angemacht: Lichterketten in den Fenstern, Adventskränze auf dem Wohnzimmertisch, Weihnachtsbeleuchtung in den Straßen – bis schließlich an Heiligabend die unzähligen Kerzen der Gottesdienstbesucherinnen und Gottesdienstbesucher beim „O du fröhliche“ die Kirchen bei uns hell machen. Ihr Licht sagt uns: „Jesus Christus ist das Licht in der Dunkelheit. Fürchtet euch nicht!“ Was für ein Versprechen!

Jesus, der Sohn Gottes, ist für mich das Licht. Er ist für mich wie die kleine grüne Lampe in der Steckdose meines Kinderzimmers. Das nimmt mir die Angst und lässt mich ruhiger werden.

Möge das Licht noch so manche Dunkelheit hell machen – und das nicht nur jetzt im Advent!

Jesus Christus spricht:
„Ich bin das Licht der Welt.“
(Johannes 8,12)


Evangelische Kirchengemeinde Neunkirchen
Michael Hilka, Pfarrer
66538 Neunkirchen
Telefon: 06821-8530




Zurück